Elke Kuhn

MEDIATION by

Streit

  • Missverständnisse zwischen Menschen – z.B. Nachbarn
    Wegerechte, die z.B. noch die Eltern vereinbart haben, aber nie verschriftlicht haben 
  • Wenn schon der Vater/die Mutter Streit mit dem Nachbarn hatte und dieser von den Kindern / Käufer des Hauses fortgeführt wird
  • Bäume die über das Grundstück hinauswachsen

Erbschaft

  • Erbengemeinschaften, die über ein Haus und über Vermögen gemeinschaftlich entscheiden müssen
  • Wenn Vater oder/und Mutter verstorben sind und die Kinder über Haus, Wertsachen und Vermögen der Eltern entscheiden müssen. Auch, z.B. das Haus auszuräumen, für den Verkauf herzurichten, darüber zu entscheiden, wer der neue Käufer ist usw.

Wenn es dem Kopf um die Sache geht und dem Bauch um das Gefühl, ist es meine Aufgabe, als Dolmetscher zu fungieren um mit Ihnen Ihre ganz eigenen Lösungen für Ihre Konflikte zu finden.

-Elke Kuhn-

Familienmediation

  • z.B. wird ein Elternteil dement, die Geschwister untereinander haben es aber selbst erst erkannt, als die Mutter jedem ihr Auto überschrieben hatte und jedem viel Geld für die Pflege versprochen hatte, das die Mutter gar nicht hat. Außerdem hat die Mutter Dinge über die Kinder erzählt, die nicht Wahr waren und haben viel Misstrauen und Streit gesät.
  • wenn z.B. ein Elternteil ins Heim soll oder sich einfach nicht mehr selber den Alltag bestreiten kann. Selber pflegen? Wer, wann, mit was? Wer kümmert sich um welche Dinge, was möchte das Elternteil, wie wird fortgefahren, wenn das Elternteil verstirbt.

 

Nachfolgeregelung

  • Wenn Eltern das Geschäft an die Kinder übergeben
  • Junior vs. Senior
  • Neue Ideen gegen Altes, was sich vielleicht schon bewährt hat
  • Andere Führungsstile, alte Mitarbeiter sind gegen den neuen Junior-Chef (Generationenvertrag)
  • Wenn Seniorchef als Vater/Mutter mit dem Sohn/der Tochter als Junior-Chef spricht

Mediation & Coaching
MPU-Vorbereitung

Königstr. 24 | 2. Stock
89407 Dillingen a.d. Donau
Kontakt:

Tel.: 0160-7969206
Mail: info@elkekuhn.de

Wenn es dem Kopf um die Sache geht und dem Bauch um das Gefühl, ist es meine Aufgabe, als Dolmetscher zu fungieren um mit Ihnen Ihre ganz eigenen Lösungen für Ihre Konflikte zu finden.

-Elke Kuhn-

Streit

  • Missverständnisse zwischen Menschen – z.B. Nachbarn
    Wegerechte, die z.B. noch die Eltern vereinbart haben, aber nie verschriftlicht haben 
  • Wenn schon der Vater/die Mutter Streit mit dem Nachbarn hatte und dieser von den Kindern / Käufer des Hauses fortgeführt wird
  • Bäume, die über das Grundstück hinauswachsen

Familienmediation

  • z.B. wird ein Elternteil dement, die Geschwister untereinander haben es aber selbst erst erkannt, als die Mutter jedem ihr Auto überschrieben hatte und jedem viel Geld für die Pflege versprochen hatte, das die Mutter gar nicht hat. Außerdem hat die Mutter Dinge über die Kinder erzählt, die nicht Wahr waren und haben viel Misstrauen und Streit gesät.
  • wenn z.B. ein Elternteil ins Heim soll oder sich einfach nicht mehr selber den Alltag bestreiten kann. Selber pflegen? Wer, wann, mit was? Wer kümmert sich um welche Dinge, was möchte das Elternteil, wie wird

Erbschaft

  • Erbengemeinschaften, die über ein Haus und über Vermögen gemeinschaftlich entscheiden müssen
  • Wenn Vater oder/und Mutter verstorben sind und die Kinder über Haus, Wertsachen und Vermögen der Eltern entscheiden müssen. Auch, z.B. das Haus auszuräumen, für den Verkauf herzurichten, darüber zu entscheiden, wer der neue Käufer ist usw.

Nachfolgeregelung

  • Wenn Eltern das Geschäft an die Kinder übergeben
  • Junior vs. Senior
  • Neue Ideen gegen Altes, was sich vielleicht schon bewährt hat
  • Andere Führungsstile, alte Mitarbeiter sind gegen den neuen Junior-Chef (Generationenvertrag)
  • Wenn Seniorchef als Vater/Mutter mit dem Sohn/der Tochter als Junior-Chef sprich

Mediation & Coaching
MPU-Vorbereitung

Königstr. 24 | 2. Stock
89407 Dillingen a.d. Donau
Kontakt:

Tel.: 0160-7969206
Mail: info@elkekuhn.de